11.02.2019, written by schnaul14.

RFS TEAM
RFS TEAM Account verifiziert @OfficialRFS TEAM · 07. Februar Twitter

Einberufungen von Spielern, die vorher geliehen waren

Wechselt ein Spieler per Leihe im RL aus dem Non-Sim Bereich zu eurem Verein, so habt ihr die Möglichkeit, diesen gegen eine Gebühr zu leihen. Wechselt er nach dieser Leihe fest zu eurem Verein, so müsst ihr die RL Leihgebühr und den RL Preis addieren und mit eurem Faktor multiplizieren, um euren Einberufungspreis zu erhalten. Soweit alles bekannt. Nun wurde geändert, dass man ab sofort die Leihgebühr, die man in der Sim für solche Spieler zahlt, erstattet bekommt. Allerdings muss der Manager, der den Spieler einberuft, das bei der Einberufung mit angeben. Nachträglich wird soetwas nicht erstattet.

Beispiel:

Lazio Rom leiht aus Portugal einen Spieler mit einer Kaufoption. Im RL zahlt Lazio eine Leihgebühr i.H.v. 3 Millionen Euro. Der Manager von Lazio möchte den Spieler leihen. Da dieser einen Marktwert lt. Transfermarkt.de i.H.v. 12 Millionen Euro hat, zahlst du die maximale Leihgebühr in Höhe von 2 Millionen Euro.
Im Sommer nach der Leihe verpflichtet Lazio Rom diesen Spieler für 15 Millionen Euro. Da Lazio in der Sim die Europa League erreicht hat, zahlen sie den Faktor 1,5. Dadurch ergibt sich folgende Einberufungsgebühr:

(RL Leihgebühr + RL Ablöse) x Faktor = Einberufungskosten
(3.000.000€ + 15.000.000€) x 1,5 = 27.000.000€

Da Lazio diesen Spieler in der Sim geliehen hat für 2.000.000€, müssen sie nur 25.000.000€ zahlen. Die Sim Leihgebühr wird da also verrechnet, sofern der einberufende Manager das angibt.


RFS TEAM RFS TEAM RFS TEAM

Log In

Register | Forgot your password?